intersektionales

Frauennetzwerk

bessie berlin schafft Begegnungen für Frauen, die sich Austausch und Community wünschen. Das Projekt bietet weiblicher Literatur, Kunst und Kultur eine Bühne und lädt ein zum Diskutieren, Feiern und Teilen von Erfahrungen. Wenn du mehr über uns erfahren möchtest, oder du daran interessiert bist, wann das nächste Event stattfindet, kannst du uns schreiben, unseren Newsletter abonnieren oder uns auf Instagram folgen.

 

Wir glauben, dass es wichtiger denn je ist, zusammenzukommen.

Unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Alter und Einkommen. 

Wir glauben, dass wir mehr gemeinsam haben, als Dinge, die uns trennen und dass in Vielfalt Stärke und Schönheit liegt.

Wir fordern mehr Sichtbarkeit und Gehör für Frauen und Frauen-Themen.

Und widmen uns dieser Aufgabe.

Wir finden, dass Feminismus super ist und vieles erreicht hat.

Und sind trotzdem davon überzeugt, dass es noch einiges zu tun gibt.

 

Initiiert wurde bessie berlin von Angie Volk.

Angie pumpt seit vielen Jahren nicht dünner werdendes Blut in feministische Projekte. Sie hat Kulturwissenschaften studiert, im Bereich Gleichstellung gearbeitet und zuletzt ein interkulturelles Community Building Projekt mit aufgebaut. bessie berlin knüpft an diese Erfahrungen an.

KONZEPT

“I know there is strength in the differences between us. I know there is comfort, where we overlap.” 


― Ani DiFranco

 

Vorbilder sind Symbolfiguren für Chancen und Potentiale, die aus Mut und Leidenschaft entstehen. Hier findest du inspirierende Frauen und kraftvolle weibliche Projekte.

ROLEMODELS

“If you can’t find a good rolemdodel, be one.”

― Gale Ann Hurd

 

EVENTS

“Abandon the cultural myth that all female friendships must be bitchy, toxic, or competitive. This myth is like heels and purses – pretty but designed to slow women down.”

― Roxane Gay

Ziel aller Veranstaltungen ist es, Sichtbarkeit für Frauen-Themen und -projekte zu schaffen und kultursensibles Miteinander zu fördern. Die Events sollen bezahlbar und zugänglich für alle sein. Solltest du den Eintritt nicht aufbringen können, lass uns das bitte wissen.

Dazu reicht eine formlose E-Mail.

Gibt es noch etwas, worauf wir achten sollten?

Benötigst du Sprachmittlung?

Möchtest du Kinder mitbringen?

Trinkst du keinen Alkohol?

Gibt es Dinge, die du nicht essen möchtest, oder essen kannst?

Schreib uns!

Bevorstehende und vergangene Veranstaltungen

  • 25. Apr. 2021, 16:30 – 18:00
    Videocall
    Am 25. April findet unser viertes Event statt! Eingeladen zum Gespräch ist Andrea Sturm, die Vorsitzende des Hebammenverbands Hamburg. Sie spricht mit uns über Geburtshilfe und Selbstbestimmtheit, Systemrelevanz und Sichtbarkeit.
  • 07. Feb. 2021, 16:00 – 18:00
    Videocall
    Am 7.Februar findet unser drittes Event statt! Das Panel widmet sich der Frage, wie in traditionellen Religionskontexten moderne Ausdruckformen entstehen und welche Rolle besonders Frauen* dabei spielen. Zu Gast sind eine Rabbinern und eine Pfarrerin in Ausbildung sowie eine konvertierte Muslima.
  • 06. Dez. 2020, 18:00 – 20:00
    Videocall
    Am 6.Dezember findet unser zweites Event statt! Beim bessie_talk sprechen wir mit dem Team von ReOrient über Empowerment und Sichtbarkeit von orientalisch-weiblichen Perspektiven auf Kultur, Politik und Bildung.
  • 04. Okt. 2020, 16:30 – 18:30
    endorphina BACKKUNST GmbH, Elsenstraße 52, 12059 Berlin, Deutschland
    Am 4.Oktober findet unser erstes Event statt! Beim bessie_panel sprechen wir mit drei spannenden, inspirierenden Gästen über Repräsentation, Selbstermächtigung und Empowerment in der Literatur.

FAQ